SCHMITTEN TRASS RTL

110 Tore, 1.000 Meter Höhenunterschied und 4.150 Meter Abfahrtslänge: So lauten die harten Fakten des traditionellen Trassskilaufs auf der Schmitten. Der beliebte Riesentorlauf zog schon 1951 etliche Skibegeisterte an und zählt seither zu den interessantesten Rennen im Salzburger Land. Gestartet wird an der Bergstation, wo 1995 auch schon Hermann Maier auf die Strecke ging und Gold holte.

Der Trass-Riesentorlauf fand erstmals 1951 statt. In den 50er-Jahren sind viele bekannte Rennläufer mitgefahren, etwa Anderl Molterer und Toni Mark. 1963 fand das Rennen vorerst zum letzten Mal statt. 1983 wurde es von Albert Schmidhuber von der Skischule Zell am See wiederbelebt.

Der Trasslauf 2019 findet am 26. Jänner statt.

mehr Infos >